Homemade-Homeschool

Seit dem Frühjahr 2019 gehen unsere drei Kinder (9, 12 und 14 Jahre) zu Hause zur Schule.
In der Schweiz ist es in einigen Kantonen erlaubt, seine Kinder selber zu unterrichten. So ist es uns möglich unsere Kinder ganz individuell nach ihren eigenen Bedürfnissen auf ihrem Lernweg zu begleiten.

Als Homeschooler müssen wir uns natürlich auch an den offiziellen Lehrplan halten und somit auch an einige obligatorische Lehrmittel. Die Lehrmittel müssen wir alle selber finanzieren. Nebst den offiziellen Lehrmitteln brauchen wir auch noch die frei gewählten Lehrmittel und einiges an Verbrauchsmaterial wie Farben, Leim, Papier, Gummis und vieles mehr. Auch die Materialien die wir für den Kreativunterricht brauchen, Exkursionskosten oder Zusatzmaterialien für den Unterricht bezahlen wir alle selber.

Das ist nicht ganz günstig und so haben wir uns überlegt am Weihnachtsmarkt in Matten an einem Stand Schätze zu verkaufen die wir im Kreativunterricht selber hergestellt haben.

Gedacht, getan… so entstanden viele Kinderkissen befüllt mit Dinkelspreu, Wärmekissen mit Traubenkernen, kleine und grosse Taschen, Kräutersalze und einige andere Dinge. So konnten wir einen Bazen für die Klassenkasse verdienen und lernten dabei ganz viele Dinge!

 

 

Bildergalerien:

Kommentare sind geschlossen.